Die Salzburger Landeshilfe

 GRUSSWORTE VOM LANDESRAT FÜR KULTUR UND SOZIALES, DR. HEINRICH SCHELLHORN 

„Der Advent und A b'sondere Zeit gehören in Salzburg seit Jahren zusammen. Die Aufführungen von A b'sondere Zeit  sind ein Fixpunkt im vorweihnachtlichen Veranstaltungskalender und bieten eine beliebte Einstimmung in die ruhige Zeit des Jahres. Die Aufführungen vermitteln aber nicht nur Besinnlichkeit, sondern sind auch Beweis der Wirkungskraft von Zusammenhalt und Gemeinschaftlichkeit. 


A b'sondere Zeit wurde als karitative Veranstaltung ins Leben gerufen, um die Salzburger Landeshilfe zu unterstützen – diese hilft unbürokratisch und schnell all jenen Salzburgerinnen und Salzburgern, die in Not geraten sind.


Die Landeshilfe und die Wohltätigkeitsveranstaltung A b'sondere Zeit stehen für Salzburgs sozialen Zusammenhalt. 
Dieser Geist des Zusammenhalts braucht eine Gemeinschaft. Ich bedanke mich von Herzen bei allen, die dazu beitragen, denn durch das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Mitwirkender kann der Reinerlös der Veranstaltungsreihe Jahr für Jahr der Salzburger Landeshilfe zu Gute kommen.


Explizit möchte ich an dieser Stelle auch nochmals der langjährigen Leiterin der Veranstaltung A b'sondere Zeit, Frau Renate Harant, für ihren Einsatz danken und dem neuen Leiter, Mag. Arūnas Pečiulis, für seine erste Saison als Gesamtleiter alles Gute wünschen."

Die Salzburger Landeshilfe hilft Salzburgerinnen und Salzburgern, die sich in einer nicht selbstverschuldeten Notlage befinden, mit einer einmaligen finanziellen Unterstützung.

 

Salzburgs soziales Netz ist dicht geknüpft. Aber kein Netz kann dicht genug gespannt werden, um allen Schwierigkeiten entgegen zu wirken, die das Leben manchen Mitmenschen in den Weg stellt. Jedem von uns kann es passieren, dass er oder sie von heute auf morgen auf Hilfe von anderen angewiesen ist. Schnell zu helfen ist dabei oft entscheidend.

Seit Jahren spenden deshalb tausende Salzburgerinnen und Salzburger für den Fonds der Salzburger Landeshilfe. Mit diesen Mitteln wird Salzburger Familien, die unverschuldet in Not geraten sind, unbürokratisch geholfen.

Zu den Aufgaben des Fonds gehören unter anderem:

* Überbrückungshilfen nach Todesfällen, Unfällen oder Schicksalsschlägen

* Unterstützungen für Familien in Notsituationen

* Hilfen für Menschen in einer nicht selbst verschuldeten wirtschaftlichen, sozialen und/oder gesundheitlichen Notsituation

* Weihnachtsbeihilfen für Pensionistinnen und Pensionisten mit Mindestpension und Ausgleichszulage


2016 wurden Spenden im Ausmaß von über € 184.000,00 von Firmen, Privatpersonen, Schulen sowie durch den Reinerlös der Adventveranstaltung A b'sondere Zeit – welche 2017 ihr 35jähriges Jubiläum feierte – an bedürftige Menschen in Not weitergeleitet.

>> nähere Infos